Über uns


Damals

Am 05.02.1951 wurde der "Jiu-Jitsu-Club Hilden" gegründet und ist seit dem 20.05.1966 als "Judo-Club Hilden 1951 e.V." im Vereinsregister eingetragen.

Hier begannen mehrere erfolgreiche Judoka ihre Laufbahn.

 

Der Judo-Club Hilden ist eines der Gründungsmitglieder des "Deutschen Judo Ringes" aus welchem später der Deutsche Judo-Bund wurde (DJB), in welchem heute fast alle deutschen Judo-Vereine organisiert sind.

Der Judo-Club Hilden 1951 e.V.  ist Mitglied im BJJB (Brazilian Jiu Jitsu Bund) und führt in Kooperation mit der Stadt Hilden und dem Verband Stützpunkttraining für die Region NRW durch. 


Heute

Aktuell betreibt der Verein Judo, Brazilian Jiu Jitsu, Bewegungsförderung für Kinder im Kita Alter und Ringen und Raufen in mehreren Grundschulen.  Aktuell setzt sich der Verein aus ca. 160 Mitgliedern und Sporttreibenden.  zusammen. 

 

Momentan wird bei uns im Judo in drei Gruppen trainiert:

- Kinder im Kita Alter (in Begleitung der Eltern)

- Kinder von 6-12 Jahre

- leistungsorientiert Freitags bei Frank Labahn 3.Dan und Sandra Wolski 1.Dan  

- Gemischte Gruppe von Erwachsenen und Jugendlichen ab 13 bis offen

 

Judo für Kinder im Judo-Club Hilden

 

Das Kinderjudo beim JC-Hilden umfasst folgende Bereiche:

 

Das richtige Fallen

Gleichgewichtsschulung

Förderung der Konzentrationsfähigkeit

Steigerung körperlicher Belastungsfähigkeit

Förderung des Selbstbewusstseins

Differenzierte, judospezifische Bewegungsabläufe motivieren die Kinder dazu, ihre Koordinationsfähigkeiten spielerisch zu entfalten. Das Kennenlernen des eigenen Körpers steht im Vordergrund. Die Judo-Grundausbildung bietet den Kindern neue und vielseitige Bewegungserfahrungen, aus denen sich im Laufe der Zeit ein völlig neues Selbstbewusstsein entwickelt. 

Der verantwortungsvolle Umgang mit Übungspartnern erfordert sowohl

Aufmerksamkeit als auch Respekt gegenüber Mittrainierenden und prägt

ganz konkret das soziale Verhalten.

 

Judo für Jugendliche

 

Judo für Jugendliche steht nicht ausschließlich dem älter werdenden Nachwuchs zur Verfügung. Es ist auch für Neueinsteiger ab 12 Jahren die Gelegenheit, einen neuen Sport kennenzulernen, von und mit Gleichaltrigen zu lernen und nach wenigen Wochen selbst erarbeitete Erfolge für ein selbstbewussteres Auftreten zu nutzen.

 

Judo für Ältere und Wiedereinsteiger

 

bzw. Judo für Späteinsteiger erfordert differenzierte Übungsformen. Hier versteht sich das Judo als Selbstverteidigung unter besonderer Beachtung der Aspekte Fitness,

 

Gesundheit und Wohlbefinden. 

Unsere Übungsleiter berücksichtigen die individuelle Belastungsfähigkeiten, um eindeutig breitensportorientierte Ziele zu erreichen. Das ist nur ein Grund, weshalb in dieser Übungsgruppe Anfänger und Fortgeschrittene im Altersspektrum von 12 bis über 84 Jahre  sehr gut harmonieren.

 

Die Förderung erfolgt individuell nach der Leistungsfähigkeit ohne jeglichen Druck.